2011: Key Visual für "Kultur Burgenland"

Dachmarke Kultur Burgenland vorgestellt. © Wolfgang MillendorferPreisträger Offener Ideenwettbewerb Key Visual Kultur Burgenland © Dietmar BaurechtKey Visual © Claudia Lecnik

Zu einer Dachmarke gehört auch ein stimmiger öffentlicher Auftritt, insbesondere ein Sujet, das Aufmerksamkeit erregt, die richtigen Assoziationen auslöst und in Erinnerung bleibt. Dieser wurde in den letzten Monaten erarbeitet. In der heutigen Pressekonferenz mit prominenten Vertretern der Kulturpolitik, der Kulturinstitutionen und des Burgenland Tourismus wurde das neue Design und die neuen, gemeinsamen Werbemittel für 2012 präsentiert.

Die Kultur-Service Burgenland und das Zentrum für Kreativwirtschaft haben zur Gestaltung des Key Visuals für die Dachmarke "Kultur Burgenland" dazu in Kooperation mit designaustria zu Jahresbeginn einen Österreich weiten, offenen Wettbewerb für GrafikerInnen ausgeschrieben.

Für die Marke „Kultur Burgenland" sollte ein Key Visual/Basis-Sujet gefunden werden, das geeignet ist, die drei Säulen der Dachmarke „Kultur Burgenland"

  • Festivals
  • Veranstaltungszentren
  • Museen | Galerien | Kulturdenkmäler

zu einer Einheit zu verbinden, ein „Gefühlsbild" zu schaffen und gleichzeitig eine rasche Assoziation mit dem Burgenland zu ermöglichen. Es dient als Klammer für die nationale und internationale Werbung. Das derzeit in Verwendung befindliche Logo „Kultur Burgenland" sollte dabei unverändert bleiben, aber für Werbemittel und Marketingmaßnahmen (Folder, Inserate, Dispenser, Website, Newsletter) durch das neue Stilelement grafisch ergänzt werden.

Das Logo „Kultur Burgenland" wurde in Anlehnung an das Logo des Burgenland Tourismus entwickelt: es repräsentiert die Eigenständigkeit der Kulturszene, die dennoch optisch erkennbar dem Burgenland als Tourismusdestination zugehörig ist (Stichwort Kulturtourismus).

Jury & Auswahl

Am 30. März 2011 wählte eine Jury einen Entwurf aus. Insgesamt gab es bis 25. März 2011 44 Einsendungen aus Österreich. Somit musste die Jury aus 52 sehr unterschiedlichen aber an Ideen reichen Entwurfsvorschlägen eine Entscheidung treffen.

„Es ist uns nicht leicht gefallen aus den unterschiedlichen und spannenden Entwürfen einen Sieger zu küren. Die Entscheidung der Jury fiel aber schlussendlich doch einstimmig auf Claudia Lecnik", wie Dr. Wolfgang Kuzmits bei der Vorstellung der drei DesignerInnen in der Schlussauswahl festhielt. Für den Koordinator der Kreativwirtschaft Burgenland, Dietmar Baurecht war es ein spannender Prozess: „Wir konnten auf eine Vielzahl möglicher Lösungsvorschläge zurückgreifen. Dieser Offene Ideenwettbewerb hat gezeigt, dass die Einreicher und Einreicherinnen weit über die rein grafische Gestaltung hinaus gedacht und dadurch weitere Kommunikationsbahnen zum Kunden eröffnet haben."

Die Entscheidung fiel auf Claudia Lecnik (8cl grafikstudio). Die Jury begründete ihre Entscheidung wie folgt: „Es handelt sich um ein vielfältig einsetzbares, nachhaltiges Key Visual, das optimal eine mehrjährige Nutzung ermöglicht. Es stellt eine intelligente abstrahierte Weiterentwicklung des ‚Kultur Burgenland-Sujets‘ samt seiner Farben im Bezug zum Ursprungslogo dar."

Der zweite Preis mit 1.500,-- Euro ging an Catarina Tost (Agentur Nordlicht) und den dritten Platz erreichte Charly Frei (Spornfrei).

Die Agentur

Basierend auf dem Basissujet wurde eine weitere Ausschreibung unter Grafik-Agenturen vorgenommen. Das Basissujet wurde von den Agenturen in umsetzbare grafische Vorschläge für diverse Werbemittel und Marketingmaßnahmen gegossen. Aus fünf Einreichungen wurde die Agentur spreitzerdrei, Wien ausgewählt.

Werbemittel & Marketinmaßnahmen

Geplant in den Bereichen Werbemittel, Distribution, und Web sind beispielsweise

  • Kulturkarte Burgenland
  • Museumsfolder
  • Eventbroschüre
  • Kultur Burgenland Dispenser für Werbemittel und gemeinsamen Vertrieb
  • Gemeinsame Inserate, Kampagnen und Medienkooperationen
  • Gemeinsame Presseaktivitäten
  • Neuer, interaktiver Web-Auftritt, www.kultur-burgenland.at
  • Kulturkalender Burgenland
  • Ticketing/Kartenvertrieb über das Besucher-Servicecenter der KSB

Mehr Informationen:

KSB - Kultur-Service Burgenland GmbH
Presse: Mag. Sigrid Weiß, Telefon: +43-2682-719-3116
sigrid.weiss@kulturservice-burgenland.at, http://www.kultur-burgenland.at/

zurück